image image image image

Sylvie Engeler

sylvie_coveramazonexlibrisitunesjambamusicloadmediamarkt
Ihre grosse Neigung sind die Open-Air-Konzerte während des Sommers. Dies ist der Weg, wie Sylvie Kräfte und Ideen für ihre eigene "Soul & Blues" Produktionen sammelt.

myspace_sharefacebook_sharetwitter_sharemx3booking

Information

Musik

Aktuelle Tracks

1. Trust

Biographie

Sylvie Engeler

Wer ist „Sylvie Engeler“?
Mein Name ist Sylvie Engeler. Ich bin 27 Jahre alt und in Teufen (AR) aufgewachsen. Im 2004 habe ich meine kaufmännische Ausbildung mit Berufsmaturität abgeschlossen. Zurzeit studiere ich an der Fachhochschule St. Gallen (FHS): Mein Ziel ist, ab 2010 als qualifizierte Sozialpädagogin (FHS) tätig zu sein.

Musikalische Ausbildung
Zwischen 1999 und dem Jahr 2000 besuchte ich zwei verschiedene Gesangsschulen, während je einem Semester. Leider waren die beiden Lehrer jedoch gesanglich sehr klassisch orientiert, was mich nicht wirklich entsprach.
Seit Februar 2010 besuche ich wieder den Gesangsunterricht in St. Gallen bei einer Lehrerin, welche mich, unter der Berücksichtigung meiner Lieblingsstile, nämlich Soul, Funk und Blues, fördert. Meine Ziele sind, dass ich die hohen Stimmlagen noch „ausbauen“ kann und auch Gesangs-Techniken erlerne, wie ich die Stimme gezielt mit viel Power einsetze, ohne sie aber zu schädigen. Blockflöten- und Klavierunterricht habe ich auch besucht: das ständige Üben macht mir aber wenig Spass :-)  Seit 2006 habe ich angefangen E-Gitarre zu spielen. Seit 2009 bin ich daran, eigene Texte zu schreiben, die ich dann in meiner Band umsetzen kann.

Musikalischer Werdegang
Ich habe bis vor kurzem in einem Gospelchor und in einer Band als Lead Singer gesungen. Im 2008 habe ich eine eigene Band gegründet: MOJO. Ich hatte schon einige Konzerte in der Region St. Gallen, an verschiedenen Anlässen und Locations. In einem professionellen Tonstudio habe ich mit der vergangenen Band eine CD mit Cover-Songs für Demo-Zwecke aufgenommen. Die Höhepunkte für mich finden jeweils während und auch nach eigenen Live-Konzerten statt. Wenn das Publikum grooved, für Zugaben applaudiert und die Stimmung heiss läuft, dann ist Musik ein Mal mehr einfach das Schönste auf der Welt! Wenn nach dem Konzert auch noch Komplimente und einzelne Zuhörerinnen und Zuhörer auf einen zukommen, ist dies ein „perfekter“ Abend für mich! Das schönste Kompliment, welches ich schon mehrmals erhalten habe, lautet folgendermassen: „Deine Stimme passt irgendwie überhaupt nicht zu deinem Aussehen. Wenn man die Augen schliesst hat man nämlich das Gefühl, eine dunkelhäutige und pfundige Soulsängerin steht vor einem!“ Aber auch der stimmliche Vergleich mit meinem grössten Vorbild Joss Stone erfreut mich immer wieder! Im Jahr 2006 nahm ich an der Schweizer Karaoke Meisterschaft teil und gewann den 3. Platz.

Musikalische Ziele
Ich möchte momentan durch den Gesangsunterricht noch mehr Vielfalt in meiner Stimme bringen und dadurch eine möglichst grosse Stimm-Palette erreichen, so dass nicht alles irgendwann "gleich“ klingt. In der Zukunft möchte ich gerne auf grösseren Bühnen wie z.B. an OpenAirs mit eigenen Songs auftreten und dabei das Publikum berühren und zum grooven bringen. Eine Zusammenarbeit mit Profi-Musikern würde ich sehr schätzen, um dadurch Erfahrungen zu sammeln und mich weiter zu entwickeln. Im 2010 habe ich verschiedene Auftritte: z.B. an den Blues Nights in Gossau (SG), dem St. Galler Fest, dem Barmuda Fest in Trogen (AR) etc. Einige Bewerbungen für Konzerte sind noch offen.

Welche Bedeutung hat die Musik?
Für mich bedeutet Musik etwas vom Wichtigsten in meinem Leben. In schwierigen Zeiten spornt die Musik mich immer wieder an, vorwärts zu gehen und zu schauen und nicht zurück zu blicken. Die guten Zeiten sorgen vor allem für kreative Momente und neue Ideen in der Musik. Für die Musik würde ich Einiges aufgeben, aber nicht alles.

Was teile ich mit Meiner Musik den Zuhörer mit?
Mit viel Gefühl, Authentizität und Enthusiasmus möchte ich vor allem eines: mich mit meiner  Stimme in den Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer katapultieren. Das Gefühl in der Musik steht bei mir an erster Stelle. Fehlt dieses, hört es das Publikum sofort und man sollte somit gar nicht erst mit Singen beginnen. So halte ich nur wenig von Musikerinnen und Musikern, welche diese Tätigkeit nur des Geldes wegen ausführen und nicht zu 100% mit Leib und Seele dahinter stehen. Am liebsten würde ich durch die Musik mein Leben finanzieren und somit „nur“ noch singen. Mein  Traum ist, eine CD mit eigenen Songs zu produzieren und diese dementsprechend vor allem durch Live-Konzerte zu promoten.

Welcher Musikstil hat „Sylvie Engeler“ inspiriert?
Mein grösstes Vorbild ist die junge Souldiva Joss Stone. Auch weitere Soul- und Bluesgrössen wie Aretha Franklin, Beverly Knight, Jill Scott, John Legend, Bill Withers, Marvin Gaye und B.B. King prägen und berühren mich stark. Die Liste ist endlos aber meine Lieblingsstile sind Soul, Funk und Blues (-Rock). Ein Lieblingslied existiert bei mir nicht, da es stark von der Tagesform abhängig ist. Ein  momentaner Lieblingssong, welcher ich mich immer wieder gerne anhöre ist  „Incredible“ von Joss Stone.

 

Bilder

Galerie


Booking

Formular

Benötigt*

 
Field not valid (required or bad value)

 
Field not valid (required or bad value)


Deine Kontaktinformationen:
 
Field not valid (required or bad value)

 
Field not valid (required or bad value)

 
Field not valid (required or bad value)


  Refresh Captcha  
Field not valid (required or bad value)